Eine Woche Mamaia

Hier könnt Ihr Reiseberichte schreiben
Antworten
Benutzeravatar
Olli
Administrator
Beiträge: 1075
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 09:14
Wohnort: Piatra Neamţ / Freiburg / Duesseldorf
Hat sich bedankt: 330 Mal
Danksagung erhalten: 448 Mal

Eine Woche Mamaia

Beitrag von Olli »

Wir waren eine Woche in Mamaia...
Da ich zu faul bin :D Einen Reisebericht (nochmals) zu schreiben, verlinke ich einfach zu den Berichten in meinem Blog...
Ich bitte meine Faulheit zu entschuldigen :-D

[Links für Gäste nicht sichtbar]

[Links für Gäste nicht sichtbar]

[Links für Gäste nicht sichtbar]

[Links für Gäste nicht sichtbar]

Teil 5 folgt noch, die Rückreise muss ich erst noch erstellen :-)

Klaus
Beiträge: 947
Registriert: Mi 13. Mär 2019, 11:49
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 595 Mal

Re: Eine Woche Mamaia

Beitrag von Klaus »

"In Rumänien haben Fussganger (zumindest am Zebrastreifen) Vortritt und dies wird auch von der Polizei streng kontrolliert. Im Falle einer Nichtbeachtung dieses Gesetzes droht sogar der Führerscheinverlust!!!"

Das war nicht immer so, Olli! - Ich erinnere mich noch an das erste Auto, welches vor einem Zebrastreifen anhielt. Vorher hieß das Motto: "Lauf um Dein Leben!" - und jetzt sollte ich rübergehen? :o Das Misstrauen ist auch später geblieben.

Benutzeravatar
Olli
Administrator
Beiträge: 1075
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 09:14
Wohnort: Piatra Neamţ / Freiburg / Duesseldorf
Hat sich bedankt: 330 Mal
Danksagung erhalten: 448 Mal

Re: Eine Woche Mamaia

Beitrag von Olli »

Klaus, es ist wirklich erstaunlich wie gut das funktioniert! - bei mehrspurigen Strassen muss man allerdings aufpassen, da es sein kann, dass ein Autofahrer auf einer weiteren Spur die Situation nicht erfasst hat...
Mir selber schon passiert, auf der Spur ganz rechts steht ein LKW, leicht vor mir auf der mittleren Spur ein grosser SUV, welcher plötzlich eine Vollbremsung macht, für mich auf der linken Spur war´s dann zu spät... Allerdings waren die Fussgänger noch weit entfernt...

Benutzeravatar
Olli
Administrator
Beiträge: 1075
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 09:14
Wohnort: Piatra Neamţ / Freiburg / Duesseldorf
Hat sich bedankt: 330 Mal
Danksagung erhalten: 448 Mal

Re: Eine Woche Mamaia

Beitrag von Olli »

Teil 5 ist online:

[Links für Gäste nicht sichtbar]

Da ich noch viele weitere Bilder habe und alleine Galati schon einen Bericht wert ist, habe ich beschlossen noch einen Teil 6 zu machen, dieser wird diese Tage noch folgen...

Benutzeravatar
Olli
Administrator
Beiträge: 1075
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 09:14
Wohnort: Piatra Neamţ / Freiburg / Duesseldorf
Hat sich bedankt: 330 Mal
Danksagung erhalten: 448 Mal

Re: Eine Woche Mamaia

Beitrag von Olli »

Der sechste und letzte Teil ist da:
[Links für Gäste nicht sichtbar]


Tim Noris
Beiträge: 134
Registriert: Di 17. Nov 2020, 05:39
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Eine Woche Mamaia

Beitrag von Tim Noris »

Servus Olli :) Ich war auch mal in Mamaia, Hotel Riviera.
Es war furchtbar. Nicht das Hotel, nicht der Strand, alles war super.
Aber...: überall und den ganzen Tag "Party in Trannsylvania", "Coco Jambo" und "Macarena".
Irgendwann kommt's zum Hals raus...

Dann, wieder in der Arbeit, fragt mich mein Kollege - wo warst du im Urlaub ?
- Mamaia, kennst des ?
- Ja, die Frau von Papaya.
- Genau !! :D :D :D

Tim Noris
Beiträge: 134
Registriert: Di 17. Nov 2020, 05:39
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Eine Woche Mamaia

Beitrag von Tim Noris »

Apropos, ein bißchen Quatsch:
Wie heißt die Frau von Herrmann ?
- Fraufrau. :D

Nina: Abgehoben, abgefahren, weggetreten, abgetreten, Herrmann wo bist du ey ?? Herrmann ist high...


Benutzeravatar
Sternschrauber62
Beiträge: 330
Registriert: Mo 11. Mär 2019, 08:51
Wohnort: Hiddenhausen (OWL)
Hat sich bedankt: 327 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Eine Woche Mamaia

Beitrag von Sternschrauber62 »

Tim Noris hat geschrieben:
Mo 22. Feb 2021, 18:47
Apropos, ein bißchen Quatsch:
Wie heißt die Frau von Herrmann ?
- Fraufrau. :D

Nina: Abgehoben, abgefahren, weggetreten, abgetreten, Herrmann wo bist du ey ?? Herrmann ist high...

Kannst Du oder willst Du es nicht verstehen?
Was hat das mit Mamaia zu tun? :oops:

Tim Noris
Beiträge: 134
Registriert: Di 17. Nov 2020, 05:39
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Eine Woche Mamaia

Beitrag von Tim Noris »

Sorry Sternschrauber, hab ich vergessen zu sagen.
Als ich in Mamaia war, aufm Dach mit Musik, hab ich durch Hörensagen mitgekriegt dass daneben beim Hotel Majestic eine Party steigt.
Neugierig, bin ich hin und wer war da ? Nina mit Spliff.
Es war eine Genugtuung, mal was anderes als Macarena zu hören.

Zufrieden ? Soviel zu meinem Alibi. :)

Tim Noris
Beiträge: 134
Registriert: Di 17. Nov 2020, 05:39
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Eine Woche Mamaia

Beitrag von Tim Noris »

Aber... eine kleine Geschichte von Mamaia.
Meine damalige Frau hatte einen Spleen, Urlaub bedeutete für sie egal wo, Hauptsache Sandstrand, Meer und sich braten lassen.
Ich net, hab mir einen JetSki gemietet um mit meinem Buben rumzudüsen.
Wie das halt so ist, haben wir am Strand ein älteres Ehepaar kennengelernt, aus Fürstenwalde, mit Sohn, Muttersöhnchen Thomas.
Der Papa hat das JetSki gesehen und sagt "Darf ich mal?" - Na klar, viel Spaß.
Kommt zurück... "Mann, war das geil !!"
Seine Frau: "Mensch, ich hab mir so Sorgen gemacht !!"
Er, gemurmelt..."Blöde Kuh..."
Dann wußte ich warum Thomas so ein Feigling war. Hab ihn zu einem "Ride" eingeladen und er hat zugesagt.
Da gab es kein Zurück mehr, sein Vater hat drauf bestanden. Zur Erklärung, der "Bubi" war Mitte 30...
So, drauf auf das Ding, alles angeschnallt, festgezurrt, nicht dass seine Mami in Ohnmacht fällt und ab aufs Meer, Gas geben. Sag - Thomas, halt dich an mir fest, wie auf einem Motorrad. - Gut. Höchstgeschwindigkeit so um 80 km/h. Sagt er: - "Na, das hätten wir auch geschafft..."
Wieder zurück, sag ich zu seinem Vater: "Tut mir leid, deinem Sohn ist nicht zu helfen, er hat keinen Spaß dabei".

Abends waren wir essen, irgendwo auf der Promenade. Hmm, feine Sachen. Gebratenen Lachs bestellt mit allem Drum und Dran. Feini-Feini :) Stör hat es nicht gegeben.
Was ich übersehen hab, war dass man den Fisch nach Gewicht zahlt. Kommt die Rechnung... ohweh... es war die Zeit wo man Millionen Lei in der Hosentasche hatte und doch nix.
Aha. Zum Hotel gegangen, bin zurück mit ein paar kg Geld, die arme Bedienung tut mir heute noch leid mit Geld zählen...

Einmal um die ganze Welt und die Taschen voller Geld...
Was nützt einem das wenn das Geld nix wert ist ?
In den 80-er Jahren war ich in Jugoslawien, dasselbe Malheur. Millionen Dinar in der Hosentasche und konntest bloß mit DM bezahlen.
Die Dinar haben wir als Spielgeld benutzt, beim 17+4, zu was anderem hat es nix getaugt, war so eine Art Spielgeld wie bei Monopoly.
Manchmal haben sich Jugoslawen beschwert dass ihnen das Geld nicht langt, da sagte ich "Jammert net, ihr seid alle Millionäre"
Was so sarkastisch klingt, es hat einen Grund.
Viele Jugoslawen hatten damals Häuser gebaut mit Kredit von der Bank, zahlbar dann und dann, abstottern.
Das Geld blieb das gleiche, als die Inflation kam hatten sie ihr Haus quasi aus der Hosentasche bezahlt, dafür gab's in der Kneipe grad mal ein Bier.
Davon können die Münchner oder Stuttgarter nur träumen, bei dem was sie im Monat Miete zahlen müssen.

Antworten