Die Pandemie und die Diaspora

Alles was sonst nirgends hinpasst aber mit Rumänien zu tun hat.
Antworten
Klaus
Beiträge: 620
Registriert: Mi 13. Mär 2019, 11:49
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 416 Mal

Die Pandemie und die Diaspora

Beitrag von Klaus »

Nein, ich denke jetzt nicht an die gesundheitlichen Folgen, sondern an die wirtschaftlichen. Jurnalul National hat sich dazu Gedanken zu den internationalen, wirtschaftlichen Folgen gemacht:

https://www.eurotopics.net/de/249077/co ... itat249325

Nachdem der Lockdown in Oberitalien aufgehoben war, haben sich viele der dort tätigen rumänischen Armutsflüchtliche ins Auto gesetzt und sind in die Heimat gefahren. Danach sind sie wahrscheinlich wieder nach Italien zurückgekehrt.

Wenn sie jetzt aber die Arbeit in Italien verlieren und wieder in die Heimat zurückkehren, wo es mit der Wirtschaft noch schlechter aussieht als in Italien? ...

Benutzeravatar
Olli
Administrator
Beiträge: 867
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 09:14
Wohnort: Piatra Neamţ / Freiburg / Duesseldorf
Hat sich bedankt: 240 Mal
Danksagung erhalten: 363 Mal

Re: Die Pandemie und die Diaspora

Beitrag von Olli »

Passt irgendwie:
Während sich viele Gedanken machen, wie sie über die Runden kommen sollen, Protestieren in Iași hunderte (fanatischer) Gläubige ohne Masken, da sie nicht in die Metropolie zur Feier zu Ehren der "Sfânta Parascheva" eingelassen werden...

Beitrag bei Digi24

Übersetzung

Was die dann wohl meinen wenn sie in Folge von beim Anlass aufgeschnappten Corona ihre Arbeitsstelle verlieren...?

Klaus
Beiträge: 620
Registriert: Mi 13. Mär 2019, 11:49
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 416 Mal

Re: Die Pandemie und die Diaspora

Beitrag von Klaus »

Die Wallfahrten sind ein "Big Business", meint Contributors:

https://www.eurotopics.net/de/249548/ru ... t-nach-iai

Antworten