Waldfrevel - immer wieder

Allgemeines Rumänien
Benutzeravatar
Olli
Administrator
Beiträge: 840
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 09:14
Wohnort: Piatra Neamţ / Freiburg / Duesseldorf
Hat sich bedankt: 231 Mal
Danksagung erhalten: 350 Mal

Re: Waldfrevel - immer wieder

Beitrag von Olli »

Es gibt doch noch gute Neuigkeiten:
(Original in englisch) romania-insider.com
Laut Umweltminister Costel Alexe werden die säkularen Wälder (vermutlich Urwaelder gemeint) in Rumänien aus dem Wirtschaftskreislauf genommen und auf nationaler Ebene unter Schutz gestellt.

„Wir haben eine nationale Entscheidung getroffen: Die säkularen Wälder in Rumänien verlassen den Wirtschaftskreislauf und werden geschützt. Die säkularen Wälder, die wir haben, werden für zukünftige Generationen geschützt und erhalten “, sagte Alexe am Freitag, dem 22. Mai, während eines Besuchs des säkularen Waldes in der Region Poieni - Schitul Duca im Landkreis Iasi.

Der Minister fügte hinzu, dass bis zum 15. September insgesamt 8.364 säkulare Wälder unter Schutz gestellt würden. Dies bedeutet, dass in diesen Wäldern nur Schutzmaßnahmen zulässig sind.

„Insgesamt handelt es sich um 100.000 Hektar, von denen 38.000 Hektar in Gebieten liegen, in denen heute Holz für Holz, Bauwerke und Zellulose hergestellt wird. Die verbleibenden über 60.000 Hektar sind nur teilweise geschützt “, sagte Costel Alexe.

Säkulare Wälder kommen hauptsächlich in den Landkreisen Caras-Severin (19,4%), Neamt (17,1%), Arges (8,6%), Bacau (8,4%), Gorj (7,7%), Valcea (5,9%) und Hunedoara (5,9%) vor 4,9%). Die ältesten säkularen Wälder befinden sich im Landkreis Dambovița, wo das Durchschnittsalter über 270 Jahre liegt, in Caras-Severin, wo der Durchschnitt über 235 Jahre liegt, oder in Arad mit einem Durchschnitt von über 230 Jahren, teilte das Umweltministerium in einer Pressemitteilung mit.
Lasst uns mal hoffen, dass dies ein guter Anfang ist...

Klaus
Beiträge: 564
Registriert: Mi 13. Mär 2019, 11:49
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 396 Mal

Re: Waldfrevel - immer wieder

Beitrag von Klaus »


Benutzeravatar
Olli
Administrator
Beiträge: 840
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 09:14
Wohnort: Piatra Neamţ / Freiburg / Duesseldorf
Hat sich bedankt: 231 Mal
Danksagung erhalten: 350 Mal

Es tut sich was!

Beitrag von Olli »

Die Europäische Kommission hat am Donnerstag, dem 2. Juli, die rumänischen Behörden aufgefordert, dringend einzugreifen, um den illegalen Holzeinschlag in Urwäldern und Schutzgebieten zu stoppen, so die NGO Agent Green.

Rumänien erreichte die letzte Phase des Vertragsverletzungsverfahrens zu diesem Thema, als die Europäische Kommission ein Ultimatum zum "systematischen, kontinuierlichen Versäumnis der lokalen Behörden, einige der wertvollsten Wälder in Europa zu schützen" herausgab.

Das Ultimatum ist die letzte Chance, dass sich die rumänische Regierung mit dem Problem befassen muss, bevor finanzielle Sanktionen verhängt werden. Wenn die Behörden erneut nicht eingreifen, wird die Europäische Kommission einen Fall vor dem Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) eröffnen, berichtet Agent Green.

Rumänien hat zwei Drittel der letzten Urwälder in der gemäßigten Klimazone. Diese wertvollen Ökosysteme, die durch europäische Gesetze im Rahmen der Natura 2000-Schutzgebiete geschützt sind, werden systematisch durch massive Abholzungsarbeiten zerstört, ohne dass die rumänischen Behörden eingreifen, wie Agent Green wiederholt beschuldigte.
Quelle: Google übersetzt von Romania-insider.com

Klaus
Beiträge: 564
Registriert: Mi 13. Mär 2019, 11:49
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 396 Mal

Re: Waldfrevel - immer wieder

Beitrag von Klaus »

Livia hat bis zu ihrer Pensionierung im Labor der Silvicultura gearbeitet: https://silvic.unitbv.ro/ . Dort hat man sich hauptsächlich mit der Untersuchung von Bodenproben beschäftigt.

Auch nebenan bei Ocol silvic (der Forstbehörde) machte man einen recht friedlichen Eindruck. Waldfrevel muss wohl woanders stattfinden, dachte ich.

Nach diesem Artikel sind mir jedoch Zweifel gekommen:

https://www.bizbrasov.ro/2020/08/13/bra ... r-de-lemn/

https://translate.google.de/translate?s ... de-lemn%2F

Benutzeravatar
Sebastian
Beiträge: 401
Registriert: Mi 20. Mär 2019, 10:34
Wohnort: Hamburg, (Mărişel)
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 343 Mal

Re: Waldfrevel - immer wieder

Beitrag von Sebastian »

Danke - das klingt jedenfalls gut - das Problem ist nur, dass ja die größten Holzdiebe wie Schweighofer - legale Erlaubnisse zum Abholzen besitzen - zumindest für einen Teil des Holzes. Dann wird dieses nach gut ausgetüftelten Verfahren "gestreckt" mit Holz ohne Papiere...

Man kann nur hoffen, daß diese Praxis wirklich gestoppt wird, und eben nicht nur bei den "kleinen Sündern" die mit dem Pferdefuhrwer in den Wald fahren, sondern bis hin zu den wirklich großen Fischen.

Gemäß dem Sprichwort "Pestele de la cap se împute, dar de la coada se curata" verfährt man meist nur mit den kleinen Leuten streng, jene die im großen Stil klauen, genießen die Freiheit des "Kavalierdelikts".

Sebastian


Klaus
Beiträge: 564
Registriert: Mi 13. Mär 2019, 11:49
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 396 Mal

Re: Waldfrevel - immer wieder

Beitrag von Klaus »


Benutzeravatar
Sebastian
Beiträge: 401
Registriert: Mi 20. Mär 2019, 10:34
Wohnort: Hamburg, (Mărişel)
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 343 Mal

Re: Waldfrevel - immer wieder

Beitrag von Sebastian »

Danke Klaus,
Das sind ja mal wirklich gute Nachrichten. Ja, das was Promberger und co aufgebaut haben ist wirklich mustergültig. Und da es auch einiges an nachhaltigen Arbeitsplätzen im Tourismus, heranführen von Kindern aus der Gegend wie von weither an die Natur beinhaltet, legt es auch Grundlagen für einen besseren Umgang der Menschen mit der Natur für die Zukunft! So soll es sein! :clap:
Sebastian

Benutzeravatar
Olli
Administrator
Beiträge: 840
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 09:14
Wohnort: Piatra Neamţ / Freiburg / Duesseldorf
Hat sich bedankt: 231 Mal
Danksagung erhalten: 350 Mal

Re: Waldfrevel - immer wieder

Beitrag von Olli »

Es tut sich wieder was:
Der rumänische Präsident Klaus Iohannis hat ein Gesetz gegen den illegalen Holzeinschlag unterzeichnet, das schwere Strafen inklusive Gefängnis vorsieht. Die Waldfläche in Rumänien ist bereits auf knapp 30 Prozent geschrumpft und liegt damit unter dem EU-Durchschnitt von 43 Prozent.

Klick

Jetzt muss es nur noch umgesetzt werden!

Klaus
Beiträge: 564
Registriert: Mi 13. Mär 2019, 11:49
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 396 Mal

Schweighofer ist europaweit tätig

Beitrag von Klaus »


Antworten